Die Ursprünge des Namens und des Logos im Laufe der Jahre.

Unser allererstes Logo, das Ergebnis eines Brainstorming-Nachmittags am 9. Februar 2006. Nach dem Abendessen (und einem Glas Wein) kamen die Dinge in Schwung. Mit der Europakarte und einem Übersetzungsprogramm machten wir uns auf die Suche nach einer eingängigen Übersetzung des Wortes "Antriebswelle". Nach einigem Hin und Her kamen wir auf das portugiesische 'eixo'. Dies wird als "eizjo" ausgesprochen.

15:55
16:02
19:51 Die stilisierte kardanische Kupplung
20:13 Wir haben es doch auf Englisch gesucht
20:16 Alternativer Name
20:19 Zurück zu Portugiesisch 'eixo'

Da wahrscheinlich niemand die korrekte Aussprache ('eizjo') kennt, sondern eixo als 'eiaso' ausspricht, erschien es nicht unklug, ein 'b' hinzuzufügen. Auf "Niederländisch" wurde der Name dann zu "bike-zo".

20:52 Mit einem "b" davor.... beixo.
21:05 Eine weitere Variante
21:35 Das Endergebnis eines Abends des Brainstormings: beixo war geboren. beixo wurde in der Standardschriftart 'Geometric 231' geschrieben. In der der Punkt auf dem i schließlich weggelassen wurde. Und dieser Punkt kam nie wieder zurück.

12. April 2006  

Logo auf der Antriebswelle
Logo auf dem Lenkkopf

1. Oktober 2006

Logo auf dem Oberrohr. Der Wiedererkennungswert war enttäuschend, daher ein zusätzlicher Aufkleber auf dem Oberrohr des Fahrrads. Wieder in der Standardschrift "Geometric 231".


29. Juni 2009

1e Auffrischung und Professionalisierung durch die Designagentur Skottkara

17. April 2018, 2e Erfrischung von Designer Maarten Benjamin 

Der aktuelle beixo mit neuen Logos